War eine wunderbare Stimmung und gut, hatte ich mein Stativ dabei.

stimmung im Sihltal

tags: , , , , ,

Lange habe ich hier nicht Coscientious zitiert. Heute hat mich dieser interessierte Mensch auf Jan Fassbender gebracht. Einem deutschen Fotografen, der sich jener Landschaften annimmt, in die Menschen deutlich eingegriffen haben. Wie sie sich verändern, hat er festgehalten. Wie sich dann wohl auch die Menschen in diesen Landschaften verändern, darf hinzugefügt werden.

“Die Zivilisation wird hier auf ihre Spuren reduziert, die sie in der Natulandschaft hinterlässt. Verschiedenartige Eingriffe in unterschiedlichen topografischen Begebenheiten dienen als Grundgerüst, um ein Gefühl, eine Stimmung zu transportieren.”

Home Jan Fassbender // via Conscientious

tags: , , ,

Manche Schnappschüsse müssen einfach sein. Wenn ich an dieser Brücke vorbeikäme und mich das gleiche Bild überraschen würde, ich drückte den Auslöser gleichfalls ohne Rücksicht ab. Schöne Sicht auf die Welt. Hat Martin Kollar auch sonst.

Some snapshots simple must be. If I went by that bridge and the same picture would surprise me, I would pull the trigger without consideration too. Beautiful view into the world. Martin Kollar does anyway have it.

Foto Martin Kollar – Slobodzie Ro (Book project from new europe, 2002) // visit artist’s home gallery.

martin-kollar_241.jpg

Musik Turbopauza – Pogitron // living in Hungary – visit the band’s site with a lot of free tracks. Phonogram (Lukas Balaz) – Courage Factory // slovakian artist’s home. Animacionerite – Contra Bass (Remix) // the bulgarian band’s home (if you speak bulgarian hehe) LHX – Sun tour // see more for the guys from Czech Republic

tags: ,

So ganz wirklich gehört Banksy nicht in die Ecke Fotografie. Irgendwie entfernt erinnern seine Sachen an das fotografische Verfremden bekannter Sujets. Seine Bilder legen die Finger in Wunden unserer Wertegemeinschaften. Ob das der Umgang mit den Anderen oder der Konsumzwang ist – Themen, die politisch motivierten Künstlern auf Auflöser oder Pinsel brennen.

Bansky does not belong to photography completely. somehow his stuff reminds of making well known subjects look weird. – his pictures put the thumb deepn upon the usual values of our society. for example the addiction to consume or just being together with somebody.- subjects which politicly engaged artists are attracted by.

Foto Bansky – Waterlilies // visit bansky’s home.

banksy-waterlilies.jpg

Musik Das hätte man dem angegrauten Captain Kirk nicht gegeben. So eine frische Coverversion eines gleichfalls in die Jahre gekommenen Pop-Shots. Für mich eine der besten Coverversionen überhaupt. Von allen. Und die Yeah Yeah Yeahs sowie ungeschlagen. In fast allem.

no shit, captain kirk still knows to surprise. he comes up with a real fresh coverversion of an already old pop-shot. for me its one of the best coverversions at all. and the “yeah yeah yeahs” are anyway class. almost perfect.

William Shatner feat. Joe Jackson – Common People (Pulp cover) // visit Shatner’s home. The Futureheads – Hounds of love (Kate Bush cover) // homepage. Yeah Yeah Yeahs – I love a man in uniform (Gang of Four cover) // band’s castle.

tags: , ,

Auf AK47.tv fand ich vor einiger Zeit eine Fotoserie, die mich doch länger beschäftigt hat. Sie fotografierte unter anderem Waisenhäuser. All over the world. Und das eindrücklich.

on AK 47.tv i found some time ago a picture set wich occupied me quit some time. Misty Keasler particularely captured orphanages all over the world and she did this very impressive.

Foto Misty Keasler – Sink room (Big blue orphanage, Tigru Mures, Romania) // her homepage and AK47.tv I found this image.

Mysti-Keasler_sink-room.jpg

Musik Interessanterweise ist eine gewisse Art sehr dunkler, abgründiger Musik von Frauen nur über einen kurzen Zeitraum erfolgreich gewesen. Passenderweise ist der Eintrage heute ein Nachweis dafür, dass Musik von Frauen mit stark politischer Brisanz oder avantgardistische Brillianz mal sehr erfolgreich war. Oder wo sind ihre Nachfolgerinnen?

its interesting that a specifique kind of very dark, controversive music of women was only for a short time period succesful. this today post comes up with the urgent hint that music by women with a strongly politician tension or avantgardistic brilliance was once very succesful. who is following them today?

Diamanda Galás – Gloomy Sunday (Malediction & Prayer , 2001) // homepage, on mute.com. Nico – Secret Side (Peel Sessions, 1988) // check out her discography or read more about her Patti Smith – Ain’t It Strange (Radio Ethopia) // home. Lydia Lunch – Creatura (Smoke in the Shadows, 2004) // homepage. Nina Hagen – Wir Leben Immer… Noch (Lucky Number) (Unbehagen, 1988) // das Nina-Hagen-Archive.

tags: , ,