Gregory Crewdson - Oak Street (detail)

Einen detaillierten Einblick in die Arbeiten von Crewdson erlaubt derzeit die Aperture Foundation. – Mir persönlich sind seine Inszenierungen inzwischen etwas zu theatralisch aufgetragen und ich warte, wann der Kitsch die beabsichtigten Irritationen dominiert – ganz anders geht es mir mit seinen frühen Arbeiten.

The Gueardian hatte den Künstler mal nach seinem besten Foto befragt und als Antwort dieses hier unten angefügt bekommen. Nachvollziehbar. (zum Interview vom 21. Dezember 2006)

Gregory Crewdson - best shot

Wie gesagt, inzwischen finde ich seine frühen Fotografien interessanter, die mich mehr an Bühne und Theaterinszenierungen erinnern, als seine Hollywood-orientierten Arbeiten. Zum Beispiel Natural Wonder series (1992-1997) oder seine Arbeiten noch während seiner Ausbildung in einer Kleinstadt in New England – bis spätestens der Zeit seiner Twilight-Bilder (wie hier schon erwähnt).

Gergory Crewdson - natural wonder

Gergory Crewdson - Townscape

tags: