Yes! Habe eben einen überaus klugen Beitrag von Inke Arns gelesen, die der heftigen Diskussion um Medienkunst – gibt es sie, gibt es sie nicht – ein würdiges, fast Schlusswort – gegeben hat. Der ganze Diskurs wurde ja im Januar von Stefan Heidenreich mit dem provozierenden Titel “Medienkunst gibt es nicht”auf Rohrpost gehpostet. Zum Original. Und um hier hier gleich zuzugeben, hat sie meine eigenen Zweifel recht ordentlich zerstreuen können. Sagt man dann, es spräche einem jemand aus der Seele <G>. – Jedenfalls kommt der hier der Link zum Rohrpost-Beitrag. – Und die Beispiele, die sie angeführt hat, werde ich mir nochmalsrichtig genau ansehen.

Hartware MedientKunstVerein

tags: , , , , ,