Timm Rautert

By in europa, fotografie, industrie on 5. Oktober 2007

Aufgeschnappt in einer Vorlesung vor wenigen Tagen. Der Fotograf Timm Rautert hat sich des Verhältnisses von Mensch und Maschine angenommen. Klar kommen dabei unterkühlte Bilder heraus. Und wie immer ist diese kühle, sterile Atmosphere nicht frei von einer Ästhetik, die ich natürlich nicht erklären kann. Klar, wahr, sonderbar. Warum sind solche Arbeitsplätze irgendwie zwanghaft so distanzierend? Solche Fotos übrigens auch.

Und dann lese ich, dass Timm Rautert frisch gebackener Lovis-Corinth-Preisträger ist. Ein Preis, der alle 2 Jahre Künstlergilde Esslingen und dem Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg verliehen wird. Timm Rautert bekam den Preis für sein Lebenswerk. Und ist als Fotograf der Erste.

Foto
Timm Rautert – Prüfung von Messgeräten bei Mannesmann-Kienzle (1981)

Timm Rautert 1981

Da ist es schon fast blöd, während ich das schreibe und mir Fotos von ihm ansehe, Arcade Fire’s Neon Bible im Player laufen zu lassen.

tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>