David Goldblatt und Hotlinks bleiben unfreundlich…

By in afrika, fotografie, urban on 28. Februar 2007

Da beisst die Maus keinen Faden ab. Die Verlinkungsangewohnheiten einiger Leser/innen hier, sind sehr eigennützig und zwingen zu Massnahmen, die ich eigentlich vermeiden wollte. Deshalb: künftig werden alle Titel nur noch einige Tage online sein. Das kann ja kein Mensch bezahlen, den Traffic, der durch Hotlinks generiert wird. Auch das Bilder”klauen” ist keine höfliche Sache und sollte ich derartiger Verwendung auf die Schliche kommen, wird fürderhin mal was ganz was unerkleckliches als Bildersatz untergejubelt.

Unabhängig von diesen unerfreulichen Umständen verweise ich heute auf einen südafrikanischen Künstler, der gerade in Winterthur ausgestellt wird. Vom 3. März bis 20. Mai sind seine Fotos als Naherlebnis einsehbar.

the link habits of some visitors are very selfish and make me do things i wanted to avoid. but thats why all the titles will be only for a couple days online from now on. hotlinks do not pay out. also to steal pictures is not a nice thing to do and i wont tolerate it.

independend of this unpleasant circumstances i want to introduce a south african artist who has an exhibition in winterthur from the 3th march until the 20th may.

Foto
David Goldblatt – Unterkunft für Afrikaner (aus der Serie „South Africa: The Structure of Things Then“, 1998) // Fotomuseum Winterthur

Goldblatt_Structure.jpg

Musik
Allez Allez – African queen (Quiet villag project dub) (2006) // buy it here.

tags:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>