Martin Chambin mit Yma Sumac – klassisch

By in lateinamerika on 27. Februar 2007

Heute wieder einmal . Immer wieder bin ich fasziniert davon, welche Wirkung Licht gerade auf -Fotografien hinterlässt. Mit Martin Chambi (1891 – 1973) demonstriert das einer der wenigen indegenen Künstler, die über ihre Heimat hinaus bekannt wurden.

for today some stuff in black and white. i am always fascinated by the light on black and white images. Martin Chambi (1891-1973) demonstrates his skill in this art and became famous with it not only in his own country.

Foto
Martín Chambi Jiménez – Amanecer en la Plaza de Armas Cusco (1925) // see more photos at artist’s archive.

Martin-Chambi_callemantas.jpg

Musik
Fast in Vergessenheit geraten ist wohl diese Ausnahmekünstlerin Yma Sumac (homepage). Vereinnahmt vom amerikansichen Pop der 50er und 60er. Aber der Stimmenumfang – genial. Ich durfte sie vor einigen Jahren bei einem Konzert in Berlin live erleben. Und war erstautn, was für eine Energie die damals 70jährige auf die Bühne brachte. Leider konnten die ihr zur Seite gestellten Berliner Musiker ihrem Temperament nicht annähernd gerecht werden und zuckelten der Diva mit den Instrumenten immer ein paar Takte hinterher. Eine etwas ausführlichere, deutschsprachige Biografie bei caiman.de oder die offizielle .com-Seite.

almost forgotten got the exceptional artist Yma Sumac among the us pop of the fiftis and sixtis. she has a genuine voice though. i saw her performe in berlin a couple years ago. the energy she put on stage with 70 was amazing and the musicians could not really follow her. read more about her at caiman.de or on the official .com site.

Chicken Talk (Mambo, 1955)
Gopher (Mambo, 1955)
Taki Rari (Mambo, 1955)
Ataypura (High Andes) – (Voice of the Xtabay, 1950)

tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>