Radiant spielt auf zu Simen Johan

By in europa, fotografie, kultur on 30. Juni 2006

Etwas morbide kommen mir die Fotos des Norwegers Simen Johan schon vor. Denn ein bisschen scheint er Freude daran zu haben, kleine aber fiese Momente einzufangen. Die Kombination aus Kindern (niedlich) in Szenen von scheinbar unbeobachtetem Freizeitspass (Grausamkeiten sind auch dabei). – Der Name der Fotostrecke ist sehr Programm: Evidence of Things Unseen. Ich denke im ersten Moment: oh, schönes Licht und dann bleibt die Freude irgendwo stecken, weil ich das Bild in seiner Gänze erfasse. Feine Sache und unbedingt auch den Rest der Veranstaltung auf seiner Homepage ansehen (also die Jahre danach). Radiant liefern dafür den passenden Track. Die Jungs aus Dallas spielen schnörkellosen Indie-Pop. Frisch gesignt und frisch veröffentlicht.

the pictures of the norwegan photographer Simon Johan leave a slight sick impression. he seems to be amused to catch little, mean moments. the combination of neat children and obviously unobserved free time fun (including cruelness). the name of the picture set is very much program: Evidence of things unseen. in the first moment i think:oh, what a beautiful light but then the pleasure sticks somewehre because i catch the whole thing. its fine work and it is recommended to have a look at the other stuff on his homepage (the years after). Radiant bring the relating track. the guys from dallas play straight indie-pop, fresh designed and just published.

Foto
Simen Johan – Untitled (Evidence of Things Unseen, 2000-2001) // visit the homepage and take a look on all years.

Simen-Johan_01(2001).jpg

Musik
Radiant – The kid with a knife (We hope you win, 2006) // more on their homepage or meet the guys via myspace.com

+ del.icio.us

tags:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>