Morten Nilsson mit feinem DJ Zebra Mashup

By in europa, fotografie on 27. Juni 2006

Dass Tänzer und Tänzerinnen etwas ganz besonders gut können, ist sicher unzweifelhaft. Und dabei ist diese Sache eigentlich etwas bei dem ich selbst auch richtig Spass habe. Tanzen. Aber was bei mir Arschwackeln ist, ist da hohe Kunst. Und wenn das Kunst ist, wird das um etliche Portionen ernster. Könnte man meinen, wenn man sich die Porträts des Dänen Nilsson ansieht. So richtig entspannt sehen die Künstler nicht aus. Meinem Tick musikalisch dagegenzuhalten kann ich heute so richtig frönen. Postab-Rumpel-Mashup aus dem feinsinnigen Frankreich. DJ Zebra lässt da die Rammelwolle fliegen.

it is without doubt that dancers have their skills. dancing is something which gives me a funtime too, but while in my case it is just ass shaking it is art for the professional dancer. and if it is art it will become a lot more serious. at least the portraits of the artists by Nilsson look not really relaxed. so my little run for a musical opposition comes easy today. outstanding rumble mashups from the sensitive france. DJ Zebra outdoes anything.

Foto
Morten Nilsson – Untitled 1 (Dancers, 2004) // view Nilsson via AK47.tv

Morten-Nilsson_Dancers-Untitled1.jpg

Musik
DJ Zebra – Cmon fuck me (Simian – Never be Alone; Disco D feat. Princess Superstar – Fuck me on the Dancefloor; Fatboy Slim – Rockafeller Skank) // If you like it go to DJ Zebra’s mashup page – magnificent!

+ del.icio.us

tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>